Wie komme ich an den richtigen häuslichen Pflegedienst?
Altenpflege sollte ganzheitlich angegangen werden.

Altenpflege will ganzheitlich gestaltet sein, weil der Mensch nie ausschließlich krank oder gesund ist, nicht aus Körper oder Geist oder Seele besteht. Altenpflege trifft immer auf einen ganzen Menschen, mit körperlichen, geistigen und seelischen Problemen gleichermaßen. Altenpflege ist somit Lebenspflege in unterschiedlichen Problem- und Hilfssituationen. Sie schließt die letzte Lebensphase mit ein. Pflegen ist ein höchst persönliches Geschehen, das neben aller Fachlichkeit, Einfühlungsvermögen, Kreativität und Respekt vor der zu pflegenden Person erfordert. Dafür ist die Akzeptanz der einzelnen Persönlichkeit, eine individuelle Ansprache, freundliche und verbindliche Umgangsformen, sowie Toleranz gegenüber den Eigenheiten des alten Menschen. In diesem Sinne ist Pflegen auch ein zwischenmenschlicher Beziehungsprozess, der bewusst gestellt und reflektiert werden sollte.

Dazu gehört, dass die Pflegenden in der Lage sein sollten, ein Vertrauensverhältnis zum Betreuten aufzubauen., die Wechselwirkung zwischen dem eigenen und dem Verhalten des Betreuten zu beachten und auf die Bedürfnisse des einzelnen einzugehen.

In 2004 kam ich in Kontakt mit einem Pflegedienst. Dezeit war das Thema Pflege für mich als Angehöriger oder meinen Vater noch kein Thema.
Durch die Beratungstätigkeit auf ganz anderem Gebiet gewann ich viel Einsicht in die Tätigkeiten des Pflegedienstes. Die Nöte und Pflichten, die Tragödien um Patienten und Kostenträger, die Sorge um qualifizierte Mitarbeiter und ihr Engagement am Wohl der Patienten.

Die Sicht war nicht die des Betroffenen, viel kritischer, weil emotionell nicht beeinflusst, erkannte ich die Tätigkeit hinter der sogenannten Grundpflege.

Ganz subjektive Empfehlungen

Häusliche Kranken- und Seniorenpflege
Lutermann & Bister
Kölner Straße 16
42929 Wermelskirchen
Telefon 0 21 96-15 14 
Mail
Webseite


Schwester-Stephanie GmbH
Geschäftsführer
Stephanie Rühs, Mathias Müller
Kreuzstrasse 51
42277 Wuppertal
0202-7697769
Mailadresse
Internet


Welcher Pflegedienst?
Wer einen Pflegedienst sucht, hat, vor allem in Ballungsgebieten, die Qual der Wahl. Es gibt zahlreiche Anbieter, die alle ähnliche Leistungen offerieren. Die Pflegekassen sollen den Betroffenen bei der Auswahl unterstützen. Vielfach gibt es auch kommunale Organisationen, die dieses Ziel angegeben. In der Regel erhält der oder die Suchende aber nur eine Adressenübersicht über Pflegedienste in der Region.

Kriterien für die Wahl eines Pflegedienstes sind selten. Einige Ratschläge scheinen auch eher im Interesse der Pflegedienste gegeben zu werden, als im Interesse der potentiellen Kunden. Hierzu gehört der oft wiederholte Hinweis "Wählen Sie einen Pflegedienst in Ihrer Nähe". In einem solchen Fall wären zwar die Wegezeiten für die Pflegekräfte gering, aber der Vorteil für den Gepflegten nicht offensichtlich. Wenn ein Pflegedienst seine Leistungen zu bestimmten Zeiten zusichert - und diese Zusicherung auch einhält -, dann kann es dem Gepflegten egal sein, ob der Pflegedienst näher oder ferner von seiner Wohnung seine Station hat.

Kriterien für die Auswahl eines Pflegedienstes sollten hingegen sein:
  • Erhalte ich alle notwendigen Leistungen?
  • Hilft der Anbieter bei der Leistungsauswahl?
  • Ist es möglich, dass ich von Personen meines Geschlechts gepflegt werde?
  • Wird zeitnah zum Erstgespräch ein schriftlicher Pflegevertrag übersandt?
  • Wird ein Pflegeplan erstellt?
  • Dokumentieren die Pflegekräfte zeitnah ihre Leistungen?
  • Erhalte ich die Rechnung nachdem die Leistungen erbracht worden sind?
  • Beträgt die Kündigungsfrist mehr als 14 Tage?

Quelle: Erdmann, Yvonne (2008): "*Pflegeführer - ambulant", aktualisierte, erweiterte und vollständig überarbeitete Neuausgabe, Norderstedt: BoD